JAGDBETRIEB – REGIEJAGD

REGIEJAGD

Die Unternehmensgruppe Fürst von Hohenzollern – Forst verwaltet insgesamt eine Jagdfläche von ca. 20.000 ha. Davon wird ungefähr ein Drittel selbst, also in Regie bejagt. Die Regiejagd dient in erster Linie der Erfüllung jagdlicher Interessen der Mitglieder des Hauses Hohenzollern und der Erfüllung von waldbaulichen Zielen.

Zusammen mit dem forstlichen Personal wird die Regiejagd vor allem von unseren Berufsjägern Thomas Obert und Christian Müller betreut.

Die Verwaltung und Organisation der Regiejagd im Innendienst und die Vorbereitung von Bewegungsjagden wird von Eva Veigel organisiert. Hierbei wird sie von Daniela Jäger unterstützt.

Leiter des Jagd- und Forstbetriebes ist Raimund Friderichs.

REGIEJAGDBEZIERKE UND ZUSTÄNDIGKEITEN IM AUSSENDIENST

Thomas Obert und Christian Müller
Holder/Thalhau (1048 ha), Riedle (383 ha), Steighof (299 ha), Josefslust (780 ha), Sigmaringendorf/Unterjägerhaus (806 ha), Paulter Wald (271 ha), Hohe Hülb (257 ha)

Peter Ruopp
Neckarhausen (1360 ha), Ebersteiner Forst (298 ha), Bisingen (282 ha)

Elias Hettler
Arber (1866 ha)

Reinhold Driesner
Grabenschlucht (135 ha)

Jakob Fischer
Umkirch (921 ha)

Zur Erfüllung des Abschusses bedient sich der Betrieb teilweise der Mithilfe privater Jäger. Näheres hierzu finden Sie unter „Jagdverpachtung & Begehscheine“.